x
13. Juli

Grenzgänger

Der vergangene Samstag versprach bei Sonnenaufgang ein schöner sommerlicher Tag zu werden. Für uns Grund genug einmal einen Ausflug in eines der nahe liegenden Täler zu unternehmen. Als Ziel wählten wir die Rattendorfer Alm im Gailtal aus. Vom Festplatz für das Rattendorfer Waldfest ging es mit dem Mountainbike zahllose Kehren hinauf bis zur Alm in ca. 1550m Höhe. Ganz unerwartet fanden wir dann auf der Alm eine Hochzeitsgesellschaft vor. Anderswo wird das Brautpaar mit einer Kutsche oder einen großen Limousine zur Trauung gefahren, hier wurde das Brautpaar und die ganze Hochzeitgesellschaft auf Viehanhängern von Traktoren über schmale, steile und grobe Wege hinauf zur Soldatenkapelle gefahren. Hier oben in einer traumhaften Kulisse unter den Gipfeln von Trogkofel und Hochwipfel fand die Trauung statt. Die Limousine und Kutsche vermisste hier oben wohl keiner der Gäste.

Wir ließen hier unsere Räder zurück um weiter zum Grenzkamm aufzusteigen. Während um die steilen Berggipfel die Wolken zogen, stiegen wir durch üppig blühende Berghänge hinauf zum Grenzkamm. Auf der anderen Seite des Tales war von Blumen nichts zu sehen, stattdessen gab es dort noch Schneefelder. Hier oben auf dem Grenzkamm verläuft der „Karnische Höhenweg“ und man wechselt alle paar Meter von Österreich nach Italien hinüber und gleich darauf wieder zurück nach Österreich. Aber hier oben finden sich auch zahlreiche Relikte einer weniger friedlichen Zeit, zahlreiche Unterstände, Bunker und Schützengräben künden von einer Zeit in der hier oben tausende Menschen in einem letztlich wirklich sinnlosen Krieg den Tod fanden. Man mag sich das Elend das hier während des 1. Weltkrieges herrschte gar nicht vorstellen, unter welchen Bedingungen die Soldaten im Winter auf beiden Seiten der Front hier gelebt haben und gestorben sind. Hoffen wir auf die Vernunft der Menschen damit uns und allen anderen derartiges zukünftig erspart bleibt.

Auf der Alm gibt es übrigens den berühmten Gailtaler Almkäse, eine Jause schmeckt nach der Rückkehr vom Grenzkamm ganz besonders gut!

Leave a reply