x
28. Juni

Hitzerekorde

Die „Hundstage“ sollen ja die heißesten Tage des Sommers sein, aber noch heißer als in diesen Tagen geht es doch eigentlich nicht mehr. Hier oben auf fast 1000m Höhe stieg bereits jetzt das Thermometer, kaum das der Sommer begonnen hat, auf 33°C. Die Temperaturrekorde der vergangenen Jahre wurden reihenweise überboten.
Die Wassertemperatur des Sees stieg stellenweise bereits jetzt auf 25°C an. Diese Temperaturen können doch von den Hundstagen im August wohl kaum noch überboten werden. Aber möglich ist ja in Zeiten des Klimawandels alles!

Die angenehmsten Zeiten des Tages sind der ganz frühe Morgen und der späte Abend wenn erträgliche Temperaturen herrschen. So haben wir unsere Touren in den vergangenen Tagen bereits um 06:00 bei kühlen 16°C begonnen, bei unserer Rückkehr um 09:00 war das Thermometer dann bereits auf 22°C angestiegen. Aufgrund dieser Temperaturen waren wir zu dieser frühen Stunde nicht allein unterwegs auch viele Andere genossen die frischen Temperaturen des frühen Morgens.
Gleißend hell kündigt die aufgehende Sonne im Morgendunst über dem See einen weiteren Sommertag am See an.
Die Sonnseite des Sees in Techendorf liegt zu dieser frühen Stunde noch im Schatten.
Die ersten Fischer sind auch schon auf dem See unterwegs und sind auf der Jagd nach einem möglichst kapitalen Hecht.
Auf den Gräsern und Blumen am Seeufer hat sich Morgentau gebildet, die einzige Feuchtigkeit dieses heißen Tages.

Die Tage bei Temperaturen jenseits der 30°C verbringt man am besten am Seeufer um sich dort im Wasser „abzukühlen“ oder an einem schattigen Plätzchen mit einem kühlen Getränk.

Am Abend dann genießt man den Untergang der Heiz-Sonne und hofft auf eine kühle Nacht und einen nächsten frischen Morgen.

Wir wünschen weiterhin frohes Schwitzen!

Leave a reply