x
17. Juli

Almtour

Wir haben uns trotz einiger weniger Wolken am frühen Morgen zu einer Almtour entschlossen. Ziel unserer Tour waren zwei Almen die etwas abseits der üblichen Bike Routen liegen aber trotzdem recht reizvoll sind. Unser erstes Ziel war das Ostufer. Am Paterzipf enterten wir die Austria. Von dort ging es zur Anlegestelle an der Steinwand wo bereits einige Wanderer darauf warteten mit dem Schiff zum Ostufer zu fahren, wohl um sich den beschwerlichen Weg über die Steinwand zu ersparen. Das Strandbad am Ostufer lässt wohl so manchen schwach werden und die evtl. mühevolle Wander- oder Biketour vergessen, statt dessen lockt hier der Sprung in die erfrischenden Fluten.

Wir haben uns aber trotzdem auf den Weg gemacht, vor uns lagen fast 700 Höhenmeter. Zunächst ging es entlang des Silbergrabenbaches über einige kleine Brücken und durch einen dunklen Felstunnel teilweise recht steil bergauf. An einem Wasserfall gab es dann die willkommene Möglichkeit zu einer Erfrischung bevor wir die Restsrecke bis zur Mößlacheralm in Angriff nahmen. Die Alm ist in bestem Zustand und lädt zu einer Rast mit schönem Ausblick ein, ist aber leider nicht bewirtschaftet.

Wenn man sich ein wenig erholt geht es weiter bergauf in Richtung Neusacheralm. Dorthin haben einige Neusacher Bauern ihr Jungvieh aufgetrieben. Leider ist auch diese Alm nicht bewirtschaftet. Die Almhütte wird von den Weissenseer Jagern als Jagdhütte genutzt denn die Alm ist ein Jagdrevier mit einem sehr guten Gamsbestand.

Wer Lust hat kann bei dieser Tour auch einen Abstecher zur nahe gelegenen Karalm machen und von dort nach einer teilweise steilen und groben Abfahrt zum Ostufer zurück fahren.

Wir wünschen viel Spaß!

Leave a reply