x
28. August

Mit Sieglinde auf Kontrollfahrt.

Die Weissenseer Feuerwehr verfügt seit diesem Jahr über ein Motorboot das auf den Namen Sieglinde getauft wurde. Mit eben jenem Boot namens Sieglinde unternimmt die Feuerwehr jetzt regelmäßige Fahrten entlang des Seeufers um während der trockenen Sommermonate das Anzünden von Feuern zu verhindern. Wir waren am Wochenende bei einer dieser Kontrollahrten dabei.

Gestartet sind wir am späten Nachmittag, also zur besten Grillzeit. Christian und Georg von der Feuerwehr erklärten uns das es die größten Probleme immer wieder im Bereich zwischen Paterzipf und Dolomitenblick am Ostufer gibt. Dort in den zahlreichen idyllischen Buchten des Lakaufers wird das Feuerverbot am häufigsten missachtet. Unsere Fahrt führt uns also zunächst einmal am schattseitigen Ufer entlang in Richtung Osten. Dort sind die Rauchsäulen der Lagerfeuer am häufigsten zu sehen und dort ist es auch besonders gefährlich da das steile Lakaufer für evtl. erforderliche Löscheinsätze völlig unzugänglich ist. Der nächste Forstweg liegt 500-600m oberhalb des Seeufers, ein Feuer könnte sich dort also fast ungehindert ausbreiten.
Wenn während der Kontrollfahrten Feuersünder angetroffen werden, wird zunächst an deren Vernunft appelliert und sie werden gebeten das Feuer zu löschen. Bei hartnäckigen Sündern allerdings wird eine Anzeige erstattet die zu hohen Geldstrafen führt. Da wird es teuer!

Wir hoffen das Anzeigen in Zukunft unnötig sind und bedanken uns bei den Mitgliedern der Feuerwehr die für ihren wichtigen Dienst immer wieder ihre Freizeit opfern!

Wir wünschen weiterhin schöne Tage am See ! (Ohne Lagerfeuer)

Leave a reply