Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138

Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138
Naturfotografie Weissensee | Carmen Strasser » 28. August
x
28. August

Almbesuch im April

Dieser Sommer hielt bisher bereits viele schöne Tage für uns bereit aber in den vergangenen Tagen mutierte er aber zum April von dem es bekanntlich heißt „Der April, der macht was er will“. Die letzten Tage des Sommermonates August brachten uns Aprilwetter. Die Temperaturen sind kräftig auf unter 20°C gesunken und auch der tägliche Regen ist garantiert.

Die Tage beginnen trotz der kühlen Temperaturen am Morgen eigentlich vielversprechend. Der Himmel ist blau und die Sonne spiegelt sich in der glatten Wasseroberfläche des Sees. Nur einige Nebelfelder ziehen noch durch das Tal die aber rasch verschwinden. Für uns war diese tollen morgendlichen Stimmungen veranlassung genug um eine kleine Bootsfahrt auf dem ruhigen See zu unternehmen. Wir waren zu dieser Zeit völlig allein auf dem See unterwegs, sogar der Weissenseefischer Martin Müller war nicht zu entdecken. In den Mittagsstunden ändert sich aber leider oftmals das Bild am Himmel, Wolken ziehen auf und das eine oder andere Regenschauer sorgt für die Abkühlung der Wanderer und Biker die zu spät aufgebrochen sind. Es ist also ratsam früh aufzubrechen um diesen Wetterkapriolen zu entgehen.

Auch wir haben uns früh auf den Weg gemacht, die Techendorfer Alm war unser Ziel in dieser Woche. Vom Sonnseitenweg kommend führt der Weg zur in vielen Kehren über dem Ostufer hinauf auf über 1500m Höhe zur Alm.

Wer Lust und noch genügend Kraft hat und das Wetter mitspielt, der sollte noch Aufstieg zur Stosia (ca. 1800m Höhe) und weiter in Richtung Latschur zu Almspitz und Kämpen ( ca. 2100m Höhe) in Angriff nehmen. Von dort oben hat man einen tollen Ausblick über die gesamte Alm und bis weit hinunter zum weiß/türkis leuchtenden Ostufer des Sees.

Bei unserem Besuch der Alm in dieser Woche waren wir nicht die einzigen Gäste denn zahlreiche Wanderer und Biker rasteten dort ebenfalls.

Gustl, der Almwirt, hatte also viel zu tun um seine Gäste zu versorgen. In der kleinen Küche der Almhütte bereitete er für uns einen seiner schon legendären Kaiserschmarrn zu. Nachdem wir uns gestärkt hatten ging es dann für uns mit dem Rad über den Sonnseitenweg zurück nach Techendorf.

Wem all das zu anstrengend ist ist dem ist in den Mittagsstunden ein kleines Sonnenbad oder ein Bad im immer noch warmen See, z. Bsp. Strandbad beim Campingplatz in Praditz, zu empfehlen.

Da Wetterbesserung in Aussicht ist wünschen wir weiterhin, trotz Aprilwetter, viel Spaß am See!

Leave a reply