Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138

Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138
Naturfotografie Weissensee | Carmen Strasser » 14. April
x
14. April

Wie in jedem Jahr

Nach dem langen Winter warteten wir schon einige Zeit darauf das endlich der Frühling mit Sonnenschein und milden Temperaturen am See Einzug hält. Es schien ja auch das sich unsere Hoffnung erfüllt, Eis gab es nur noch auf dem oberen, dem westl. Teil, des Sees und auch dort zog es sich bereits vom sonnseitigen Ufer zurück und gab die zahlreichen Badestege wieder zur Benutzung frei. Bei Wassertemperaturen von ca. 8°C wird man aber wohl doch noch einige Zeit auf die ersten Schwimmer warten müssen.

Bei einem Blick über den unteren, östl. Teil, des Sees zeigt sich dass das Eis dort bereits völlig verschwunden ist. Auf der Dort spiegeln sich die Wolken auf der glatten Wasseroberfläche und man kann die intensiv grün schimmernden Abgründe am Seeufer bewundern.

Auch in der Natur standen die Zeichen auf „Frühlingsbeginn“! Die Haubentaucher sind an den See zurückgekehrt und waren intensiv mit der Balz beschäftigt. Demnächst steht dann für sie der Bau eines Nestes im Schilfgürtel des Seeufers für die Brut auf dem Programm. In diesem Jahr fehlt allerdings oftmals der schützende Schilfgürtel da das Schilf vom vielen Schnee dieses Winters kpl. niedergedrückt wurde.

Auch sonst waren die ersten Zeichen des bevorstehenden Frühlings in der Natur nicht mehr zu übersehen, so konnten die Bienen bereits am ersten Nektar der Weidensträucher naschen.

An den ganz jungen Trieben der Brombeeren wird aber wohl niemand naschen denn die werden von starken spitzen Stacheln geschützt.

Aber dann kam was kommen musste, der Winter kehrte mit viel Schnee an den See zurück und verwandelte auch die Sonnseite wieder in eine Winterlandschaft. Vom Frühling keine Spur mehr!

Wir hoffen dass das nur ein kurzes Intermezzo des Winters ist und warten weiter auf den Frühling.

Wir wünschen schöne Tage am See!

Leave a reply