Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138

Warning: file_exists() [function.file-exists]: open_basedir restriction in effect. File(/wsc/3/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/wsc/5/home/ftp13132586-121467:/tmp) in /wsc/5/home/ftp13132586-121467/www/data/wp-content/themes/lumen/option-tree/includes/ot-functions.php on line 138
Naturfotografie Weissensee | Carmen Strasser » 19. November
x
19. November

Novemberblues?

Der Monat November hat ja wegen seines Wetters keinen besonders guten Ruf, er ist angeblich dunkel, kalt und Feucht. Ja die Bedingungen sollen sogar so schlecht sein das sie Depressionen fördern sollen. Wir haben in der vergangenen Woche einmal darauf geachtet ob Ruf und Realität überein stimmen.
Ein paar dunkle, graue Tage gab es in vergangenen Woche schon. Sollten diese trüben Bedingungen über längere Zeit bestehen bleiben dann wäre das sicher gewöhnungsbedürftig. Aber selbst an solchen dunklen Tagen gab es immer wieder „Lichtblicke“ mit einer besonderen reizvollen Stimmung wenn der See z. Bsp. mit seiner glatten Wasseroberfläche ein perfekter riesiger Spiegel seiner Umgebung ist.
Wer an den dunklen Tagen einen sicheren Sonnenplatz sucht der muss die Berge hinauf in die Höhe ausweichen. Wir haben uns als Aussichtspunkt den Auerkopf ausgesucht.
Von Techendorf ging es zunächst hinauf zur Alm hinterm Brunn und von dort durch den Grundgraben hinauf zum Auerkopf. Gleich zu Beginn des Grundgrabens wurde an diesem Tag die alte Jagdhütte mit einem Bagger „saniert“.
Oben angekommen gab es für uns die Sonnenschein pur. Beim Blick nach Westen zeigte sich das die Täler allesamt, auch am späten Nachmittag, immer noch unter einer dichten Nebeldecke lagen.
Am See aber war es sehr viel heller als in den Tälern die Sonne wurde hier nur duch einen dünnen Dunstschleier eingetrübt.
Es besteht am See also sicher keine Gefahr der Depression anheim zu fallen, hier kann man sogar noch den wohl bevorstehenden „Lockdown“ genießen.

Wir wünschen allen ein schönes und gesundes Wochenende !

Leave a reply